Unsere News des kleinen Sterns

Was wir alles im stillen Kämmerchen leisten.


Die neue Geschichte ist fertig!

Wir sind so glücklich! Unsere neue Geschichte ist fertig! Habt ihr euch auch schon überlegt, wohin der kleine Stern in diesem Advent reisen wird? Dieses Jahr erlebt der kleine Stern verschiedene Abenteuer im Wald. Ihr könnt gespannt sein!

 

“Fang mich!” ruft das Sternschnuppenmädchen dem kleinen Stern zu und fliegt davon. Es hinterlässt eine glitzernde Spur. So schnell er kann, folgt der kleine Stern der Spur und landet schliesslich in einem verwunschenen Wald. Das Sternschnuppenmädchen hat er erstmal verloren, aber zum Glück trifft er den putzigen, braunen Bär.

 

Von unseren Leserinnen und Leser wurde mehrfach der Wunsch geäussert, das erste Buch “Abenteuer im Wald” nochmals aufzulegen. Da es unser erstes Buch war und wir uns seither weiterentwickelt haben, entschieden wir uns, das Thema Wald zwar wieder aufzugreifen, aber mit einer neuen Geschichte und neuen Figuren. Um uns zu inspirieren und passende Waldbilder zu finden, unternahmen wir ausgiebige Spaziergänge im wunderschönen, verwunschenen Aletschwald. Die knorrigen Wurzeln und moosbedeckten Böden regten unsere Fantasie an. Entstanden ist das vorliegende Märchen mit zauberhaften Wesen in einem weiten Wald.

 

 

 

 

 

 

 

Verkaufsstart!

Liebe Freunde des kleinen Sterns

Wir freuen uns sehr, dass wir euch auch dieses Jahr eine neue Geschichte präsentieren können. Der neugierige kleine Stern landet auf der Erde. Erde? Nein, vielmehr direkt im Wasser. Zusammen mit seinem neuen Freund, dem roten Fisch, entdeckt er die farbenprächtige und märchenhafte Unterwasserwelt. Doch jemand braucht ihre Hilfe.

All unsere Adventsgeschichten haben 24 Kapitel und funktionieren wie ein Adventskalender. Zudem können die Kinder die Geschichte mit Fingerpuppen mitspielen. Unsere Bücher handeln von Abenteuer und Freundschaft. Sie eignen sich für Kinder von 3 bis 8 Jahren, für Kindergärten und Schulen und sind ein Erlebnis für die ganze Familie.  

Unsere Adventsbücher können ab sofort über unseren Shop bestellt werden.

Wir wünschen allen eine schöne Vorweihnachtszeit und viel Spass beim Entdecken unserer Geschichte.

Eveline und Karin



6 Kommentare

Die Angelones: Eine kleine Liebesgeschichte

Rita Angelone und der kleine Stern – das ist eine Liebesgeschichte, die ganz auf die Anfänge zurückgeht. Schon bei unserem allerersten Buch „Abenteuer im Wald“, das wir als Prototypen mit einer sehr kleinen Auflage produziert haben, hat uns Rita tatkräftig unterstützt. Mit einem liebevollen Beitrag auf ihrem Familien-Blog www.dieangelones.ch hat sie den kleinen Stern von unseren Wohnzimmern hinaus in die Schweiz getragen. Seither begleitet uns Rita jedes Jahr mit tollen Aktionen auf ihrem Familien-Blog.

Umso mehr freut es uns, dass unsere Zusammenarbeit noch enger und schöner geworden ist. Rita hat sich im Rahmen unseres Crowdfundings spontan bereit erklärt, Gotte unseres neusten Buches zu sein und uns schon bei der Entstehung der Geschichte unterstützt: Ihre Leserinnen und Leser haben für uns einen Namen für eine der Figuren gesucht und gefunden. Der Inuit-Knabe heisst Arrluk, was auf deutsch Orka heisst (mehr Informationen).

Vielen Dank Rita für die tolle Zusammenarbeit!

Eveline und Karin


0 Kommentare

Ein grosses Dankeschön an Janine Siegenthaler

Es ist einfach wunderbar, wir sind von so lieben Menschen umgeben! Wir sind sehr dankbar und freuen uns, dass Janine sich als Gotte für unsere Adventsgeschichte auf dem Bauernhof gemeldet hat. Vielen herzlichen Dank für diesen grossen finanziellen Zustupf!

 

"Die märchenhaften Geschichten des kleinen Sterns habe ich im letzten Advent kennengelernt. Mich faszinieren die Bilder und die Geschichten über Abenteuer, Heimweh, Gefahren und Freundschaften. Meinen Gottikindern macht besonders das Öffnen der 24 Kuverts mit 24 kleinen Überraschungen viel Spass.

Als ich im Frühling 2016 von der Crowdfunding-Kampagne erfahren habe, wusste ich sofort, dass ich dieses Projekt unterstützen möchte. Ich selbst kenne eine der beiden kreativen Macherinnen und bin beeindruckt vom Engagement und dem Herzblut, das die beiden in dieses Projekt stecken.

Gerne unterstütze ich als Mäzenin diese Geschichte des kleinen Sterns auf dem Bauernhof. Ich wünsche euch allen eine wunderschöne Adventszeit und viel Vergnügen beim Lesen und Mitspielen."

Janine Siegenthaler, Herzogenbuchsee

 

 

 

 


0 Kommentare

Das chani chomi chinderhuus ist Götti unseres Weltall-Buches

Wir sind überglücklich! Das chani chomi chinderhuus ist Götti des Weltall-Buches. Im Rahmen unseres Crowdfunding-Projekts auf wemakeit unterstützte uns diese Kita mit einem grossen finanziellen Zustupf. Danke!

 

Noch mehr freut es uns, dass eine Kita unsere Mäzenin für dieses Buch ist, denn unsere Adventsgeschichten werden immer mehr von Kitas und Kindergärten bestellt und vorgelesen. Silvan Merki, Präsident des chani chomi chinderhuus, stellt uns seine Kita gleich selber vor:

 

"Das chani chomi chinderhuus im aargauischen Würenlingen betreut Babies und Kleinkinder bis zum Alter von sechs Jahren. Dies in zwei Gruppen und mit integriertem Privatkindergarten. Nach den Grundsätzen er Pädagogik von Maria Montessori und Emmi Pikler gestalten wir jeden Tag eine qualitativ hochstehende Betreuung. Das innovative Konzept setzt sich fort: Seit kurzem ist das Chinderhuus in den speziell gestalteten Dachstock eines grossen Neubaus des Alters- und Pflegeheims eingezogen. Es wird damit zum Generationenhaus, in dem sich die Kinder, Grosseltern und Eltern treffen, miteinander im Dialog stehen oder gemeinsame Projekte realisieren. Wir freuen uns riesig, das grossartige Vorhaben «Der kleine Stern» zu unterstützen."

0 Kommentare

Stiftung Wendepunkt - Neue Partnerin für unsere Logistik

Letzes Jahr haben wir mit Hilfe der Nachbarschaft 14'400 Briefumschläge mit  Klebern und Fingerpuppen gefüllt, haben über zwei Monate unsere Wohnzimmer in Lagerhallen verwandelt und sind gefühlte 1000mal mit dem Veloanhänger zur Post gefahren, um unsere Pakete abzuschicken.

 

Für uns beide war klar: So kann es nicht weitergehen! Zudem haben wir die Auflage auf dieses Jahr wieder erhöht und so wird das Material und die Arbeit auch nicht weniger.

 

Anfags Jahr suchten wir deshalb einen zuverlässigen Partner, welcher für uns diese Arbeiten ausführen kann. Und wir haben einen solchen Partner gefunden!

 

Wir sind überglücklich: Die Stiftung Wendepunkt in Muhen unterstützt uns bei der Logistik. Mit dem Wendepunkt erleben Menschen einen Wendepunkt.

Menschen und nicht primär Vorhaben und Projekte sind Mittelpunkt der Stiftungsarbeit. Menschen mit ihren Geschichten. Menschen, die für eine bestimmte Zeit mitarbeiten. Menschen, die eine Wegstrecke begleitet und mit denen Erfolge gemeinsam gefeiert werden.

 

Wir freuen uns über diese neue Zusammenarbeit!



1 Kommentare

Endlich - ab diesem Jahr werden die 24 Kuverts direkt bedruckt!

Die diesjährige Auflagenerhöhung bringt uns in der Produktion unserer Adventsgeschichte einige Vorteile. Nun haben wir die kritische Menge des Kleinauftrages überschritten und können zu guten Kondition die Kuverts direkt bedrucken lassen. Durch diesen Schritt sparen wir viel Zeit, denn letztes Jahr haben wir die Kleber mit den Zahlen alle von Hand auf die Umschläge geklebt.

 

Es ist ein gutes Gefühl, Arbeitsschritt für Arbeitsschrit zu vereinfachen und zu verbessern. Dieses Jahr ist für uns ein Jahr mit vielen Veränderungen, vor allem in der Produktion und Logistik. Der Aufwand für die korrekte Auftragsübergabe braucht Zeit und viel Austausch mit den jeweiligen Partnern. Es ist toll, wie engagiert alle unsere Partner sind. Wir freuen uns auf lange Partnerschaften!

 

 


0 Kommentare

"Schimmerhimmel und Eisweiss" oder ein paar Hintergrundinformation über die Meeresfee

Diese Meeresfee ist eine Spezialanfertigung von Advaita von Feenwinkel. Ursprünglich ist die Leidenschaft von Advaita das Gärtnern, vor allem mit Blumen. In einem dunklen Januar ist sie über das Trockenfilzen "gestolpert", seidem freut sie sich immer wieder von Neuem über die Farbigkeit der Wolle und über die vielen Möglichkeiten neue Feen zu kreieren. Kurz darauf steckte sie ihre Schwester mit der Faszination des Filzen an, nun filzen beide und bereichern sich gegenseitig mit immer neuen Ideen.

 

Die Meeresfee ist ein Zauberwesen. Der kleine Stern trifft sie mit den anderen neuen Freunden. Und was passiert, wenn eine Meeresfee auf einen kleinen Stern trifft? Die Meeresfee kann sich nämlich unsichtbar machen - denn Meerestiere und Landwesen können die Meeresfee nur dann sehen, wenn sie sich für diese sichtbar macht. Doch da der kleine Stern ein Himmelskörper ist, kann sich die Meeresfee für ihn nicht unsichtbar machen. "Schimmerhimmel und Eisweiss. Naseweis und Haaresbreit. Tintenfischriff und und ...", brummelt die Meeresfee vor sich hin. Warum sie genau diese Wortspiele macht und was sie mit dem kleinen Stern erlebt, gibt es in der neuen Adventsgeschichte zu lesen.

 

Gefällt euch die Meeresfee genau so gut wie uns? Oder träumt ihr von einer Schultütenfee, einer Schmetterlingsfee, einer Apfelblütenfee oder einer Waldfee? Wir sind von der Vielfalt dieser Feen begeistert und alle sehen wunderschön aus! Schaut doch mal bei Feenwinkel vorbei!

2 Kommentare

Der kleine Stern taucht in der diesjährigen Geschichte unter Wasser!

Toll, unsere neue Geschichte vom kleinen Stern ist fertig und auf dem Weg in den Druck! Wir haben uns gleich in die Farben vom neuen Cover verliebt! Hier der Text vom Buchrücken zum euch etwas gluschtig zu machen:

 

Adventsgeschichte | Der kleine Stern

Abenteuer im Meer

Platsch! Der kleine Stern landet mitten im Meer. Erstaunt betrachtet er die wunderschöne, farbenfrohe Unterwasserwelt. Aber alle Fische haben Angst vor ihm. Alle? Nein, ein kleiner roter Fisch gesellt sich zu ihm. Denn er ist genauso vorwitzig wie der kleine Stern.

 

Doch dies ist noch nicht alles! Der kleine Stern trifft noch weitere neue Freunde und erlebt spannende, lustige und glückliche Momente unter Wasser.


0 Kommentare

Unser Inuit-Knabe heisst Arrluk!

Arrluk - was für ein schöner Name! Danke, liebe Nadja für diesen Vorschlag. Es ist so toll! Beim Wettbewerb auf dem Familienblog von Die Angelones haben viele Leserinnen und Leser mitgemacht! Wir erhielten über 40 Namensvorschläge. Schlussendlich haben wir uns für Arrluk entschieden. 

 

Was bedeutet Arrluk? Die Sprache der Inuits wird oft als Inukitut bezeichnet. Arrluk heisst auf deutsch Orka. Bei uns ist der Orka unter dem Namen Schwertwal bekannt.

 

Schwertwale kommen in allen Weltmeeren vor, überwiegend aber in kälteren Gegenden. Die Schwertwale sehen alle gleich aus: Ein großer Teil des Körpers ist schwarz. Ein weißer Bereich erstreckt sich vom Unterkiefer über den Bauch, wobei sich in der zweiten Körperhälfte ein Streifen in die Flanken hineinzieht. Ein weiterer weißer Fleck befindet sich hinter dem Auge. Das durchschnittliche Alter liegt bei 50 bis 60 Jahren und kann maximal 60 Jahre bei Männchen und 90 Jahre bei Weibchen betragen. EBenso sind sie mit  bis zu 55 km/h schnelle Schwimmer. Der Name Schwertwal kommt von der langen, aufrechten Rückenflosse, der Finne, die bis zu 1,80 Meter lang werden kann.

 

Welche Charaktereigenschaften unser Arrluk mit dem Orka teilt, verraten wir jetzt noch nicht. Nur so viel: Das neue Abenteuer vom kleinen Stern findet im Meer statt. Ihr könnt gespannt sein!

 

Bild: http://www.natur-lexikon.com/Texte/RH/001/00001-Schwertwal/RH00001-Schwertwal.html

 


0 Kommentare

Ich seh den Sternenhimmel, Sternenhimmel, Sternenhimmel, oh-oh.

Die Lieferung unserer Holzsterne ist eingetroffen! Ich freue mich immer auf den Moment, wenn eine Bestellung eintrifft. Viele Gednaken gehen mir durch den Kopf: Sehen die Sterne so aus, wie ich diese bestellt habe? Wie ist die Qualität? Was mache ich, wenn uns die Sterne nicht gefallen? Doch nach dem Öffnen des ersten Pakets sind wir beruhigt. Die Sterne sehen perfekt aus! Wir freuen uns riedig!

 

Jetzt kann es noch so viel regnen - wir haben und sehen unsere eigenen Sterne! Ein tolles Gefühl!

0 Kommentare

Wer findet den passenden Namen für unseren Inuit-Jungen?                                                               Mach mit beim Wettbewerb bei "Die Angelon

In der neusten Adventsgeschichte vom kleinen Stern trifft dieser auf einen Inuitjunge.

 

Bei "Die Angelones" läuft zur Zeit ein Wettbewerb. Wir suchen einen passenden Namen für unser Inuitjunge. Wer hat den Besten Vorschlag?

 

Zu gewinnen gibt es ein Exemplar des neuen Buches, welches pünktlich vor dem 1. Advent zugesandt wird! Wir drücken euch allen die Daumen!


0 Kommentare

Vielen herzlichen Dank!

WE MADE IT!

 

Unser Crowdfunding-Projekt ist Geschichte! Und wir sind überwältigt! 68 Personen haben unser Buchprojekt unterstützt! Nun haben wir die finanziellen Mittel, mit welchen wir ein par Schritte in Richtung Professionalität machen können. WIr freuen uns riesig auf die Umsetzung unserer Ideen!

 

Vielen herzlichen Dank!

 

 

 

 

0 Kommentare

Jubidubiduuuuu!

Wir sind begeistert und ihr alle die Besten! Wir haben unseren Beitrag zusammen! Wir freuen uns riesig und sagen 1000mal Danke!

Wir befinden uns in den Startlöchern für unsere neue Geschichte und können es kaum erwarten richtig durchzustarten!

 

Unser Crowdfunding-Projekt läuft noch 10 Tage. Will jemand von euch die neuste Geschichte vom kleinen Stern den eigenen Kindern, Enkeln oder Patenkinder schenken? Dann könnt ihr noch 10 Tage lang den Vorverkauf auf wemakeit nutzen. Der offizielle Verkauf beginnt erst im Oktober.

 

Ganz lieber Gruss und eine dicke Umarmung! Eveline und Karin

0 Kommentare

Wir sind begeistert!

Nach nur 4 Tagen haben wir bereits die Hälfte unseres Crowdfunding-Betrages zusammen. Und dies dank euch! Das freut uns! Vielen herzlichen Dank! Für alle die uns weiterhin unterstützen wollen, können dies weiterhin auf der Plattform von Wemakeit machen. Unser Projekt läuft noch 25 Tage. Ebenso freuen wir uns, wenn ihr unser Projekt weitererzählt. Mögen viele eurem Beispiel folgen! Wir haben noch ein gutes Stück Weg vor uns!

 

Aktuelle Infos zu unserem Buchprojekt und andere Anekdoten findet ihr auf unserer Facebook-Seite. Wir freuen uns auf jeden Like auf unserer Seite!

 

 

Liebe Grüsse Eveline und Karin

0 Kommentare

Crowdfunding für den kleinen Stern

Seit heute ist unser Crowdfunding-Projekt online! Wau! Wir sind etwas kribbelig und nervös. Wir freuen uns auf euren Besuch, euer Feedback und eure Unterstützung!

 

Wir brauchen deine Unterstützung!

 

Mit unseren Adventsbüchern verschenken wir Zeit für die Familie statt Schokolade für die Kleinen. Damit wir unser Projekt weiterführen können, brauchen wir eine einmalige Investition.

Wir freuen uns auf den Frühling! Auf wärmere Temperaturen, auf farbige Blumen in den Gärten und aufs draussen sein! Karin und ich denken aber bereits jetzt an den nächsten Winter und sind mit der neuen Ausgabe der Adventsgeschichte des kleinen Sterns beschäftigt.

Seit einigen Jahren gehörst du zu unserer Leserschaft oder zu unseren Fans vom kleinen Stern. Vielen Dank! Karin und ich lieben unser Projekt, in welches wir neben Familie und Arbeit viel Zeit investieren! Nun sind wir mit unseren Geschichten an einem Punkt angekommen, wo wir einen weiteren Schritt in Richtung Professionalität machen möchten! Dazu brauchen wir deine Unterstützung! Wir haben auf der Crowdfunding-Plattform wemakeit unser Projekt vom kleinen Stern eingereicht und sind nun auf der Suche nach Personen, welche vom kleinen Stern genau so begeistert sind wie wir! Wir freuen uns auf jede einzelne Unterstützung!

 

Hier geht es zu unserem Crowdfunding Projekt!

Vielen Dank und liebe Grüsse
Eveline und Karin

 

0 Kommentare

Der kleine Stern zu Besuch beim Fotografen

Am letzten Samstag besuchten wir einen Fotografen! Endlich wollten wir gute Bilder von uns, den Büchern, den Fingerpuppen und den Kindern haben! So reisten wir mit den Büchern und den Kindern mit dem Zug nach Bern. Das Fotostudio befindet sich in der Nähe des Bahnhofs. Wau - es war eine tolle Stunde! Unsere Kinder hatten etwa gleich viel Spass wie wir! Immer wieder kam uns eine neue Idee, wie wir uns mit den Fingerpuppen vor der Linse aufstellen können. Und obwohl unsere Kinder die Geschichten bereits kennen, haben sie alle gespannt zugehört! Vertieft in der Geschichte, merkten wir fast nichts vom Fotografen. Wir haben grosse Freude am Ergebnis!

0 Kommentare

Eine weihnachtliche Erfolgsgeschichte

Es ist ein einmaliges Gefühl, wenn man das eigene Buch auf der Titelseite einer Zeitung entdeckt. Uns fehlen die Worte! In der Ausgabe vom 11. November 2015 ist in der Neue Oberaargauer Zeitung (NOZ) ein toller Bericht über unser Projekt vom kleinen Stern gedruckt.


Und tatsächlich war unser Verkauf dieses Jahr eine Erfolgsgeschichte - innerhalb eines Monates haben wir alle Bücher verkauft.


Hier geht es zum ganzen Artikel.



 


0 Kommentare

Alle Bücher vom kleinen Stern sind ausverkauft!

Wau - innerhalb eines Monates sind alle unsere Bücher verkauft worden! Wir freuen uns riesig und sind sehr gerührt! Ein grosses MERCI an alle von euch! Wir wünschen euch allen eine wunderschöne Adventszeit mit dem kleinen Stern. Geniesst die Zeit mit der Familie auf dem Sofa! Nächstes Jahr wird es wieder eine neue Geschichte vom kleinen Stern geben. Ihr könnt gespannt sein!


Alle Informationen zu den Adevntsbücher 2016 werden wir hier auf unserer Homepage kommunizieren! Alles Gte und bis bald!


Grüsse

Eveline und Karin

0 Kommentare

Der kleine Stern ist heute zu Gast auf dem Familienblog Die Angelones

Im Weltall: Der kleine Stern bekommt Besuch

WIr freuen uns über den Beitrag über den kleinen Stern beim Familienblog Die Angelones.


Wer schon länger bei uns mitliest, weiss: Vor 3 Jahren erhielten unsere Buben von ihrem Onkel und ihrer Gotte einen aussergewöhnlichen Adventskalender geschenkt – ein bezauberndes Adventsbuch, ganz ohne Schokolade oder Plastik-Gadgets, sondern mit täglichen Geschichten und ganz speziellen, handgefertigten Überraschungen.

Seither begleiten uns der Kleine Stern und seine Freunde durch den Advent und verzaubern die ganze Familie mit ihren Geschichten über Fernweh, Reiselust, Gefahren, Abenteuer, Heimweh und Freundschaft jeden Abend aufs Neue!


Nachdem der Kleine Stern bereits mehrmals zu Besuch auf der Erde war, suchen ihn dieses Jahr seine Freunde im Weltall. Denn: Als das Heinzelmännlein und der Kater wie jeden Abend vor dem Hof sitzen und sich die Sterne anschauen, stellen sie fest, dass ihr Freund – der Kleine Stern – am Himmelszelt fehlt. Aus Angst, dass ihm etwas zugestossen sein könnte, beschliessen das Heinzelmännlein und der Kater, den Kleinen Stern suchen zu gehen.


Und so beginnt das diesjährige Abenteuer, wofür die beiden kreativen Macherinnen des Buches nicht nur eine eigene Planetenwelt erschaffen, sondern einmal mehr ihr ganzes Herzblut investiert haben: Das Design des Buches wurde dieses Jahr überarbeitet und es kommt neu in einer schön bedruckten Blachenhülle daher. Geblieben sind die wunderschönen Landschaftsaufnahmen und die geheimnisvollen 24 Umschläge, in denen sich Aufkleber, liebevoll handgemachte Figuren und ein Holzstern verbergen.

In 24 Kapiteln erlebt die ganze Familie die Geschichte des Kleinen Sterns – jeden Tag wird umgeblättert und die nächste Episode erzählt und – je nach dem – ein Aufkleber ins Buch geklebt, eine neue Figur in Form einer Fingerpuppe begrüsst oder … der Kleine Stern immer mehr zum Leuchten gebracht!


In den Vorjahren war das Buch innert weniger Tage ausverkauft und deshalb freuen wir uns wieder sehr, dass wir Euch auch heuer eines der begehrten Exemplare aus der aktuellen Auflage schenken dürfen! Wer gerne mit dem Kleinen Stern durch die Adventszeit gehen möchte, folgt uns via Facebook und teilt uns anschliessend bis heute Abend um 20 Uhr via Kommentar direkt hier auf dem Blog mit, wie Euch diese Art, den Advent gemeinsam zu erleben, gefällt und welche Adventrituale Ihr in Euren Familien pflegt.

Das aktuelle Adventsbuch (sowie die letzten zwei bereits publizierten Geschichten in Neuauflage) könnt Ihr online bestellen und wer in der Nähe ist, kann es am Samstag, 24. Oktober 2015 sogar direkt am Quartierherbstmarkt auf dem Platz vor der Kath. Kirche St.Theresia am Borrweg 80 in 8055 Zürich kaufen.

1 Kommentare

Die Bücher sind da!

Jedes Jahr freuen wir uns auf diesen Moment. Die Bücher sind da! Es ist ein wunderschönes Gefühl, wenn man endlich das eigene Buch in gedruckter Form in den Händen hält!Ganz neugierig blättern wir die Bücher von Vorne bis hinten durch. Wurde alles richtig gedruckt? Und wie es duftet! Ihr dürf gespannt sein. Die Bücher sind toll geworden!

0 Kommentare

Unsere Postkarten werden gedruckt!

Wir sind überglücklich! Unsere Postkarten gehen werden gedruckt! Mit Hilfe dieser Karten möchten wir unsere Bücher vom kleinen Stern moch etwas bekannter machen. Arbeitet jemand von euch in einer Kindertagesstätte? Bei einem Coiffeur? In einem Restaurant? Gerne dürft ihr euch bei uns melden, wenn ihr eine Möglichkeit habt, diese Postkarten aufzulegen. Wit freuen uns auf eure Anfrage!

0 Kommentare

Alle Kuverts sind beklebt!

Unser Team vom kleinen Stern wächst stetig. Neu ist auch Mona mit an Bord. Sie unterstützt uns im Hintergrund und hat im letzten Monat ein Teil unserer Kuverts mit den neuen Klebern beklebt. Insgesamt sind es 13'200 Kuverts! Wir sind sehr froh, dass Mona uns bei dieser Arbeit unterstützt hat. Vielen Dank Mona! Die beklebten Kuverts sind nach Zahlen sortiert in den Schachteln versorgt. Unsere Kleber befinden sich momentan im Druck und sind schon bald auf dem Weg zu uns! Sobald die Kleber bei uns eingetroffen sind, beginnen wir mit dem Befüllen der Kuverts.

0 Kommentare

Es erscheinen ganz viele kleine Sterne in der Schweiz

Wenn der kleine Stern jetzt vom Himmel schaut, kann er in den folgenden Ortschaften einen kleinen Stern in Buchform entdecken. Dies sind die Wohnorte der Käuferinnen und Käufer vom letzten Jahr. Vielen herzlichen Dank! Und wir freuen uns, wenn dieses Jahr noch etwas mehr Sterne dazu kommen.

0 Kommentare

Der kleine Stern ist auf dem Weg zur Druckerei

Das ist doch ein tolles Gefühl! Alle drei Bücher sind fertig geschrieben und fertig gestaltet und befinden sich auf dem Weg zur Druckerei. Bereits in ein paar Tagen werden wir das Gut zum Druck in den Händen halten und genau schauen, dass alles so gedruckt wird, wie wir dies wünschen. Dies ist jedes Jahr wieder ein toller Moment.


Ebenfalls sind auch alle Kleber fertig. Wie bereits in den vergangenen Jahren, werden während dem Advent jeden Tag die Kleber eingeklebt und die Eltern lesen ein Kapitel der Geschichte vor. Die Figuren der Geschichte werden erst mit dem Kleber ins Bild integriert. So entsteht bis Weihnachten ein Buch, welches auch nach den Weihnachten gerne angeschaut und gelesen wird.

0 Kommentare

Die Nähmaschine rattert und rattert

In den nächsten Tagen beginnt die Produktion unserer Verpackung. Die Blachenlieferung ist eingetroffen. Dieses Jahr erscheinen unsere Adventsbücher nicht nur in einem neuen Design, sondern auch in einer neuen Verpackung. Andrea Brand von Bützi unterstützt uns bei der Produktion der Blachenverpackung und wird in den nächsten Tagen und Wochen vermehrt an der Nähmaschine sitzen und fleissig für den kleinen Stern arbeiten. Wir danken ihr bereits jetzt für diesen Einsatz!


Schon bald zeige ich euch unsere neue Verpackung!

0 Kommentare

Vielen Dank!

Heute möchten wir uns bei einer wunderbaren, professionellen, alleinerziehenden, jungen Frau namens Nelly bedanken.

Wir sind überwältigt von unserem neuen Cover! Im letzten halben Jahr machten Karin und ich uns viele Gedanken, wie wir unsere Bücher professioneller gestalten könnten. Ein wichtiger Bestandteil eines Buches ist und bleibt das Cover. Nelly von PixBeeDesign (www.PixBeeDesign.com) hat unsere Erwartungen mit Ihrem Design übertroffen! Die Zusammenarbeit mit Nelly war sehr bereichernd und sie hatte jederzeit und sehr rasch unsere Wünsche in die Entwürfe integriert. Ebenso teilte Nelly uns ihre eigenen Ideen mit. Nelly ist eine talentierte, fleißige und flexible Designerin. Unsere Bücher wurden ihr Projekt, für welche sich Nelly mit Herzblut engagierte. Danke Nelly!

Wie gefällt euch das neue Erscheinungsbild?

0 Kommentare

Adventszahlen für die Kuverts sind eingetroffen

Der Pöstler hat bei uns im Milchkasten ein grösseres Paket deponiert. Als ich nach Hause kam, freute ich mich riesig über dieses Paket. Doch wie bringe ich dieses aus dem Milchkasten? Es hatte nur knapp platz und so musste ich es vorsichtig herausziehen. Wau - eine Lieferung für den kleinen Stern! Neugierig öffnete ich das Paket. Toll, es sind unsere Kleber für die Kuverts! Dieses Jahr bekleben wir die Kuverts mit schön gestalteten Zahlen. Für jedes Buch brauchen wir einen Bogen. Und dies ist nicht die einzige Neuerung - ihr könnt gespannt sein!

0 Kommentare

Making-Of: Kulisse für das neue Adventsbuch

Für die neue Adventsgeschichte vom kleinen Stern produzieren wir verschiedene Kulissen, da die Geschichte in diesem Jahr an einem speziellen Ort stattfinden wird. Mit Klopapierrollen, Zeitungspapier und Kleiter geht es ans Werk. Wir versuchen unser Ideen gestalterisch umzusetzen. Richtig Freude haben wir nun über unser Resultat! Ihr dürft gespannt auf die neue Geschichte sein!

0 Kommentare

Wir befinden uns bereits mitten in den Vorbereitungen

Kaum werden die Temperaturen wieder etwas wärmer, denken Karin und ich bereits wieder an den nächsten Winter und so auch an die nächste Adventsgeschichte. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, von unserem Adventsbuch "Der kleine Stern" dieses Jahr drei verschiedene Geschichten zu produzieren. Dies sind einerseits die beiden Bücher aus den vergangenen Jahren und dann noch ein Neues. Ebenso wird die Homepage überarbeitet, damit der Bestellvorgang noch einfacher wird. Momentan entwickeln wir die neue Geschichte und werden für die Fotos des neuen Buches eine spezielle Kulisse bauen. Ihr könnt gespannt sein!

0 Kommentare